Aaron Hernandez ist erneut des Mordes angeklagt © getty

Aaron Hernandez, ehemaliger Tight End des dreimaligen Super-Bowl-Champions New England Patriots, muss sich erneut wegen Mordes vor Gericht verantworten.

Der 24-Jährige ist angeklagt, im Juli 2012 vor einem Nachtklub in Boston Daniel Abreu und Safiro Furtado aus einem fahrenden Auto heraus erschossen zu haben.

Hernandez sitzt bereits wegen Mordes an dem damals 27-jährigen Odin Lloyd im Juni 2013 in North Attleboro/Massachusetts in Haft.

Seine Anwälte plädieren auf nicht schuldig und haben gegen das Urteil Berufung eingelegt.

Bisher wurden alle Anträge auf Haftverschonung abgelehnt.

Weiterlesen