© getty

Die Dallas Cowboys haben ihren Dezember-Komplex satt.

Im Monday Night Game des 14. Spieltages muss bei den Chicago Bears ein Sieg her, um in der NFC East an den Philadelphia Eagles dranzubleiben.

Allerdings brachen die Cowboys in den vergangenen Jahren regelmäßig im letzten Saisonmonat ein und verpassten die Playoffs.

Seit Tony Romo der Starting-Quarterback ist, wurden von 28 Spielen im Dezember nur elf gewonnen. "Du wirst in der NFL daran gemessen, was du im Dezember leistest. Wir haben es selbst in der Hand", sagt Eigentümer Jerry Jones.

Nach zwei Siegen in Folge könnte die Rückkehr von Linebacker Sean Lee (Oberschenkelzerrung) einen zusätzlichen Schub geben.

Die Gäste könnten mit dem siebten Saisonsieg dagegen zu den Detroit Lions an der Spitze der NFC North aufschließen.

Es wird erneut der zuletzt starke Ersatz-Quarterback Josh McCown für den an Knöchelproblemen laborierenden Jay Cutler auflaufen.

Weiterlesen