Die Indianapolis Colts haben auch ohne den verletzten deutschen Rookie Björn Werner (Sehnenriss in der Fußsohle) einen Lauf.

Im Monday Night Game des 6. Spieltages winkt bei den San Diego Chargers schon der fünfte Sieg. Tabellenführer in der AFC South sind die Colts ohnehin.

Neben Quarterback Andrew Luck ist auch der erfahrene Reggie Wayne ein Erfolgsgarant. Fängt er gegen die Chargers vier Pässe, gelingt dem 34-Jährigen ein besonderer Meilenstein.

Als erst neunter Receiver der NFL-Geschichte brächte er es auf 1000 Catches. Von den aktiven Spielern liegt nur Atlantas Tony Gonzalez (1275) vor ihm.

"Es ist natürlich eine große Zahl, aber wenn du so lange dabei bist, kommen solche Marken automatisch. Das Gefühl ist entscheidend, ich bin im Kopf noch immer ein Rookie", sagt Wayne.

San Diego steht dagegen nach bereits drei Pleiten unter Druck. In der AFC West eilen Denver und Kansas City ungeschlagen davon.

Zudem laboriert Running Back Ryan Matthews an den Folgen einer Gehirnerschütterung. Sein Einsatz ist fraglich.

Weiterlesen