Mit einem überzeugenden Auftritt von Star-Quarterback Peyton Manning haben die Denver Broncos ihr drittes Preseason-Spiel gegen die St. Louis Rams mit 27:26 gewonnen.

Der 37-Jährige spielte die komplette erste Halbzeit und verbuchte dabei überragende 234 Yards mit einem Touchdown und einer Interception.

"Da sind einige gute Dinge heute passiert, aber wir wollen von unseren Spielzügen noch nicht zu viel preisgeben, aber auf der Leistung können wir aufbauen", so der viermalige MVP.

Doch es waren die Rams, die nach einem Fumble Return Touchdown und einem Pass von Quarterback Sam Bradford mit einer 20:10-Führung in die Halbzeit gingen.

Bradford: "Wir haben einige tolle neue Spieler dazu bekommen. Ich bin sehr optimistisch was die Offensive für dieses Jahr angeht."

Bester Mann war jedoch Rookie Linebacker Alec Ogletree mit einem Touchdown und einer Interception.

Zur zweiten Halbzeit nahm das Niveau mit den Spielern aus der zweiten Reihe und dritten Reihe stark ab.

Denver konnte das Spiel dank eines guten Drives im dritten Viertel und eines geblockten Punts doch noch drehen.

St. Louis hatte noch einmal die Möglichkeit das Spiel zu gewinnen, aber eine vergebene 2 Point-Conversion entschied die Partie zu Gunsten der Broncos.

Weiterlesen