Die Indianapolis Colts haben eine weitere Legende entlassen. Ein Jahr nach Peyton Manning muss nun auch Dwight Freeney seinen Hut nehmen.

Der Defensive End wird in der nächsten Woche 33 und hat die meisten Quarterback-Sacks der Colts-Geschichte auf dem Konto.

"Ich war sehr überrascht, dass sie eine andere Richtung einschlagen wollen. Ich hätte gern als Colt aufgehört, aber jetzt schaue ich mich auf dem Markt um", sagte Freeney zu "ESPN".

Ein ähnliches Schicksal ereilte Charles Woodson. Die Green Bay Packers feuerten den Abwehrspieler des Jahres von 2009.

Erst 2010 hatte der Passverteidiger einen Fünfjahresvertrag unterschrieben. Green Bay kann sich aber das Gehalt (knapp zehn Millionen Dollar) des 36-Jährigen nicht mehr leisten.

Weiterlesen