Die kalifornische Metropole Los Angeles hat den Grundstein für die Rückkehr eines Teams aus der NFL in die zweitbevölkerungsreichste Stadt der USA gelegt.

Der Stadtrat billigte am Freitag den Plan der Anschutz Entertainment Group (AEG), in der Innenstadt für 1,2 Milliarden Dollar (rund 930 Millionen Euro) ein Football-Stadion zu errichten.

Die 72.000 Zuschauer fassende Arena soll den Namen "Farmers Field" tragen. Wie die AEG mitteilte, plant das Unternehmen die Anwerbung eines Football-Teams, um das Stadion auszulasten.

Nach der Abwanderung der Los Angeles Rams, die heute in St. Louis beheimatet sind, und dem Umzug der Raiders nach Oakland beherbergt Los Angeles seit 1995 kein NFL-Team mehr.

Nach Medienberichten will die AEG mit beiden Teams Gespräche über eine Rückkehr aufnehmen.

Weiterlesen