CHARLOTTE HORNETS: Transfer-Coup für Michael Jordan: Die Hornets sichern sich offenbar Lance Stephenson. Wie "ESPN" berichtet, bekommt "Born Ready" in Charlotte einen Dreijahresvertrag mit insgesamt 27 Millionen Dollar Gehalt. Allerdings gilt Stephenson, der letzte Saison die meisten Triple Doubles der NBA abgeliefert hat, bei aller Qualität nicht unbedingt als einfacher Typ
Lance Stephenson (m.) entnervt die Miami Heat mit zahlreichen Clownereien © getty

"Born Ready" - so nennen sie Lance Stephenson, seit ihm Streetball-Legende Bobbito Garcia im Rucker Park von Harlem, New York diesen Spitznamen gegeben hat.

Ready, also bereit, ist Stephenson immer. Damals, 2006, als er sich als Teenager im Rucker mit NBA-Spielern duellierte oder jetzt in den Eastern Conference Finals seiner Indiana Pacers gegen die Miami Heat (Spiel 6 ab 2.30 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 US und im LIVESTREAM), wo Superstar LeBron James der Lieblings-Gegenspieler von "Born Reay" ist.

Nachdem Stephenson, der seinen Spitznamen sogar als Tattoo auf dem rechten Bizeps trägt, sich nach einigen Provokationen gegen James eigentlich schon reumütig gezeigt hatte, sorgte er in Spiel 5 wieder für Aufregung.

In einer Spielpause pustete er James ins Ohr, um ih zu irritieren. Der "King" schüttelte nur undläubig den Kopf und konnte sich ein leichtes Grinsen nicht verkneifen.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23CaptionSC"]

Trotzdem siegten die Pacers, kämpften sich in der Serie auf 2:3 heran und können mit einem Sieg in Miami ein Spiel 7 erzwingen.

Während James ob der erneuten Faxen von Stephenson betont cool blieb, bezeichnete sein Teamkollege Ray Allen den exzentrischen Flügelspieler jetzt als "Clown".

Stephenson, der in Spiel 5 auch noch ganz frech versucht hat, sich in den Huddle der Heat zu mogeln, dürfte das reichlich egal sein. Seine Clownereien haben Methode.

"Ich habe eine Menge Respekt vor ihm", sagt "Born Ready" über Lieblings-Feind James: "Er ist ein großartiger Spieler. Du muss alles tun was nötig ist, um ihn aus der Fassung zu bringen und das Spiel zu gewinnen, weil er so gut ist. Als wenn ich all diese Sachen machen muss, dann werde ich es tun, um zu gewinnen."

TV: NBA-Playoffs LIVE im TV auf SPORT1 US und LIVESTREAM

[kaltura id="0_6iaqz5go" class="full_size" title="Spiel 5 Highlights Stephensons Ohr Puster entnervt LeBron"]

Weiterlesen