Yao Ming (links) war der First Pick beim Draft 2002 © getty

Der ehemalige NBA-Profi Yao Ming bereitet offenbar ein Angebot für den Kauf der Los Angeles Clippers vor.

Laut ESPN.com bemüht sich der 33 Jahre alte Chinese, der in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga von 2002 bis 2011 für die Houston Rockets spielte, um Investoren.

Der Wert der kalifornischen Franchise wird auf etwa 600 Millionen Dollar (rund 440 Millionen Euro) taxiert. Ming gehören in seiner Heimat bereits die Shanghai Sharks.

Auch Grant Hill, der 19 Jahre in der NBA spielte und 2013 in Los Angeles seine Karriere beendete, soll Interesse haben.

Am Freitag war bekannt geworden, dass der in einen Rassismus-Skandal verwickelte und bereits lebenslang gesperrte Clippers-Inhaber Donald Sterling einen Verkauf des Klubs in die Wege leitet.

Nach Angaben von US-Medien hat der 80-Jährige die Kontrolle über den Klub an seine Ehefrau Shelly übertragen, die mit der Liga in Verhandlungen steht.

Sterling war seit 1981 Besitzer und Geschäftsführer der Clippers. Aktuell bekleidet Richard Parsons das Amt des Interims-Geschäftsführers.

Hier gibt es alles zum US-Sport

Weiterlesen