Steve Kerr (l.) wird Stephen Currys neuer Coach bei den Golden State Warriors © getty

Steve Kerr hat sich für die Golden State Warriors entschieden.

Der fünfmalige NBA-Champion und bisherige TV-Experte unterschreibt für fünf Jahre als neuer Cheftrainer bei den Golden State Warriors. Dafür kassiert er insgesamt 25 Millionen Dollar.

"Es hat sich einfach auf vielen Ebenen richtig angefühlt. Meine Tochter spielt hier an der Uni Volleyball, mein Sohn studiert in San Diego. Zudem ist es ein sehr gutes, junges Team", sagte Kerr.

Mit Superstar Stephen Curry verbindet ihn schon einmal der tödliche Distanzwurf. Laut Warriors-Boss Joe Lacob ist Curry von der Verpflichtung "sehr angetan".

[tweet url="//twitter.com/warriors"]

Der 48-Jährige hatte auch mit seinem früheren Coach Phil Jackson über den Trainerjob bei den New York Knicks verhandelt.

"Es war natürlich schwer, zu Phil nein zu sagen. Er hat so viel für meine Karriere getan", betonte Kerr. Mit Michael Jordan und den Chicago Bulls hatten sie zwischen 1996 und 1998 dreimal in Folge zusammen drei Titel in Folge gewonnen.

Allerdings war Kerr bisher noch nie Cheftrainer. Bis 2010 arbeitete er drei Jahre als General Manager der Phoenix Suns.

Nun ersetzt er Mark Jackson, der einst ebenfalls direkt vom Kommentatorenplatz auf die Trainerbank der Warriors gewechselt war.

[tweet url="//twitter.com/Rapha_Weber/statuses/466805257172164608"]

[tweet url="//twitter.com/RealJayWilliams/statuses/466777078600589313"]

Hier gibt es alles zum US-Sport

Weiterlesen