Do or Die für Dallas und die Mavs ziehen den Kopf aus der Schlinge.113:111, Monta Ellis explodiert und macht 29 Punkte - Nowitzki sorgt für 22. San Antonio bleibt trotz der Niderlage cool, denn die entscheidende siebte Partie findet im eigenen Wohnzimmer in San Antonio statt
Monta Ellis (M.) spielt seit 2013 für die Dallas Mavericks © getty

Die Dallas Mavericks haben das Playoff-Aus abgewendet und können im entscheidenden siebten Spiel das Conference-Halbfinale erreichen. Gegen die San Antonio Spurs gewann der NBA-Champion von 2011 in der Nacht zu Samstag mit 113:111 (58:52).

Dirk Nowitzki verbuchte 22 Punkte, den deutschen Superstar stellte diesmal aber Teamkollege Monta Ellis in den Schatten. Der Aufbauspieler kam auf 29 Zähler, 22 davon erzielte er in der zweiten Hälfte. Zudem überzeugte Center DeJuan Blair, der neben seinen zehn Punkten noch 14 Rebounds sammelte.

Bei den Spurs war der Franzose Tony Parker mit 22 Punkten Topscorer. Tiago Splitter kam auf 19 Zähler.

"Das ist der ultimative Nervenkitzel", sagte Nowitzki nach dem Krimi gegen den texanischen Dauerrivalen: "Entweder du gewinnst, oder du gehst nach Hause. Jetzt zählt nur dieses eine Spiel."

[tweet url="//t.co/EHtwP2B6CS"]

Das entscheidende Spiel der Auftaktrunde steigt nun in der Nacht zu Montag. Dann haben die an Nummer eins gesetzten Spurs wieder Heimrecht.

Weiterlesen