Rajon Rondo wurde 2008 mit den Boston Celtics Meister © getty

Star-Aufbau Rajon Rondo von den Boston Celtics geht beim Comeback nach seinem Kreubandriss wohl den Umweg über die D-League.

Dass der viermalige All-Star beim Celtics Farmteam, den Maine Red Claws, auflaufen könnte, um Spielpraxis zu sammeln, sei "auf jeden Fall eine Möglichkeit", sagte Bostons Trainer Brad Stevens dem "Boston Globe".

Rondo hatte sich im Februar gegen die Atlanda Hawks einen Kreuzbandriss und hat seitdem kein Spiel für die Celtics bestritten.

Seit dem 14. Dezember darf Rondo, der vor seiner Verletzung 13,7 Punkte und 11,1 Assists auflegte, wieder voll trainieren. Wann Rondo jedoch wieder für die Celtics aufaufen wird, ist offen.

Der Point Guard selbst erklärte zuletzt, ein Comeback im Januar sei nicht wahrscheinlich.

SERVICE: Alles zur NBA

Weiterlesen