LeBron James kam an seinem 29. Geburtstag auf 26 Punkte © getty

Die Miami Heat haben bei der Rückkehr von LeBron James einen 97:94-Sieg bei den Denver Nuggets eingefahren.

Am 29. Geburtstag von "King James", der zuletzt beim Sieg in Portland mit Leistenproblemen gefehlt hatte, tat sich der Meister allerdings lange Zeit schwer.

Zur Halbzeit führten die Nuggets mit 55:46 und auch vor dem Schlussviertel lagen die Hausherren noch mit fünf Zählern in Front.

Angeführt von James' 26 Zählern und zehn Assists schafften die Heat in der Schlussphase aber doch noch die Wende.

Ty Lawson gelangen auf der Gegenseite ebenso viele Punkte, die siebte Niederlage der Nuggets in Folge konnte aber auch der Point Guard nicht verhindern.

Derweil mussten die Portland Trail Blazers nach der knappen Niederlage im Topspiel gegen Miami die nächste Pleite hinnehmen.

Bei den New Orleans Pelicans unterlagen die Trail Blazers mit 108:110 und kassierten damit erstmals in dieser Saison zwei Niederlagen in Folge.

Jrue Holiday (31 Punkte, 13 Assists) und Anthony Davis (27 Punkte, zwölf Rebounds) führten New Orleans zum Sieg.

Damian Lillard (29 Zähler) war bester Werfer auf Seiten Portlands.

Eine überraschend deutliche 88:107-Pleite kassierten die Los Angeles Clippers vor heimischem Publikum gegen die Phoenix Suns.

Nachdem sich die Suns bis zum Schlussabschnitt einen komfortablen 88:59-Vorsprung herausgeworfen hatten, konnten sie es sich sogar leisten, Topscorer Goran Dragic (26 Punkte) im letzten Viertel zu schonen.

Bei den Clippers waren Blake Griffin und und Jamal Crawford mit je 15 Zählern noch die besten Werfer.

HIER WEITERLESEN: Marion führt Mavs zum Sieg

Weiterlesen