© getty

Die Oklahoma City Thunder haben das Duell gegen die Chicago Bulls klar mit 107:95 (55:52) für sich entschieden und so die Spitze der Western Conference erklommen.

OKC-Star Kevin Durant sicherte den Thunder mit 32 Punkten, neun Rebounds und sechs Assists den 13 Heimsieg in Folge, insgesamt kommt Oklahoma City auf eine Bilanz von 21 Siegen bei vier Niederlagen.

Unterstützt wurde "Durantula" von Point Guard Russell Westbrook, der mit 20 Punkten und zehn Assists ein Double-Double ablieferte.

Ohne Superstar Derrick Rose sowie Luol Deng und Kirk Hinrich setzte es für Chicago die vierte Niederlage in Folge, lediglich Joakim Noah überzeugte mit 23 Punkten und zwölf Rebounds.

Power Forward Carlos Boozer brachte es nur auf zehn Punkte und neun Rebounds. Neben Rose und Deng (entzündete Achillessehne) wird sich auch Jimmy Butler dem Bulls-Lazarett anschließen.

Der Guard konnte die Partie mit einer Knöchelverletzung nicht zu Ende spielen.

Weiterlesen