© getty

Die Dallas Mavericks haben den Ausfall von Superstar Dirk Nowitzki mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kompensiert.

Gegen die Milwaukee Bucks setzten sich die Texaner 106:93 (59:41) durch. Nowitzki fehlte krankheitsbedingt. Genauere Angaben zum Grund des Fehlens machte der Klub nicht.

Auch Mavericks-Head Coach Rick Carlisle verpasste die Begegnung aufgrund einer Erkrankung. Ein längerfristiger Ausfall scheint bei beiden jedoch unwahrscheinlich. Co-Trainer Monte Mathis vertrat Carlisle.

Mit 14 Saisonsiegen aus Spielen belegt Dallas den achten Platz der Western Conference. Topscorer war Rückkehrer Brandan Wright, der nach überstandener Schulterverletzung sein Saisondebüt feierte und 19 Punkte erzielte.

Insgesamt kam Dallas auf 25 Assists, fünf Spieler trafen zweistellig. Da fiel es auch nicht ins Gewicht, dass Ex-Buck Monta Ellis nur sieben Zähler markierte. Der letztjährige Maverick O.J. Mayo traf für Milwaukee nur einen von sechs Würfen.

Mit 38 Punkten im ersten Viertel gaben die Mavs die Richtung vor und setzten sich durch den hervorragenden dritten Abschnitt (34:20) deutlich ab. Die Bucks betrieben am Ende noch etwas Ergebniskosmetik.

"Ein toller Sieg für das Team. Schön, dass Wright wieder dabei ist. Go Mavs", twitterte Nowitzki.

[tweet url="//twitter.com/swish41/statuses/412075166680641536"]

Weiterlesen