Die Dallas Mavericks haben mit dem deutschen Superstar Dirk Nowitzki ihr erstes von vier aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen erfolgreich absolviert und die New Orleans Pelicans mit 100:97 (52:53) besiegt.

Wie schon gegen die Charlotte Bobcats profitierten die Mavs von einer starken Leistung des Würzburgers in Halbzeit zwei.

Dirkules lieferte 11 seiner 21 Punkte im letzten Viertel ab, dabei gingen die letzten fünf Zähler der Mavs alle auf sein Konto.

Zusätzlich lieferte Nowitzki sieben Rebounds, drei Assists, zwei Steals und starke vier Blocks (Saisonbestleistung) für Dallas ab.

Auch Monta Ellis erwischte einen guten Tag und kam mit 14 Punkten und zehn Assists auf ein Double-Double.

Topscorer der Pelicans war Jrue Holiday mit 26 Punkten, Forward Al-Farouq Aminu brachte es mit 16 Punkten und 21 Rebounds.

Für die Mavericks war es in dieser Saison erst der dritte Auswärtssieg, insgesamt stehen die Texaner mit einer Bilanz von zwölf Siegen und acht Niederlagen im Westen auf Rang sieben.

Hier gibt es alles zum US-Sport

Weiterlesen