Kobe Bryant spielt schon seit 1996 bei den Los Angeles Lakers © getty

Lakers-Superstar Kobe Bryant könnte schon am Freitag bei den Sacramento Kings sein Comeback feiern.

Coach Mike D'Antoni will dem 35-Jährigen nach dem Spiel am Sonntag gegen die Portland Trail Blazers drei Trainingstage geben, um zu überprüfen, wie er sich fühlt.

"Das sind die Tage an denen er arbeiten kann und danach sehen kann, ob er den nächsten Schritt macht", sagte der Trainer bei "ESPN".

Bryant fehlt schon seit Monaten wegen eines Achillessehnenrisses.

D'Antoni will aber keinen Druck aufbauen: "Das heißt nicht, dass er spielen wird. Es heißt aber auch nicht, dass er nicht spielen wird."

Bryant nahm schon am Samstag am Training der Lakers teil.

"Er war überhaupt nicht eingerostet", berichtete Lakers-Guard Jodie Meeks.

Und weiter: "Wir bereiten uns so vor, als ob er nicht spielen würde. Wenn er zurück kommt, werden wir froh sein ihn zu haben. Er würde uns das Spiel für uns um einiges leichter machen."

Bryant hatte erst letzte Woche seinen Vertrag in Los Angeles um zwei Jahre verlängert und kassiert dafür 48,5 Millionen Dollar.

Bei der Vertragsunterschrift hatte er noch erklärt, bis zu einem Comeback würde es noch Wochen dauern.

Hier gibt es alles zum US-Sport

Weiterlesen