Carmelo Anthony forcierte 2011 seinen Trade von Denver nach New York © getty

NBA-Superstar Carmelo Anthony von den New York Knicks will nach der Saison 2013-14 aus seinem Vertrag aussteigen und seine Marktwert als Free Agent testen. Der Forward könnte sich dann seinen Klub frei aussuchen.

"Ich will Free Agent werden", sagte Anthony dem "New York Observer": "Ich glaube, jeder in der NBA träumt davon, mindestens einmal in seiner Karriere ein Free Agent zu sein. Das ist, als ob du eine Bewertung bekommst. Als wärst du in der Halle, und alle Trainer, Teambesitzer und Manager kommen vorbei und bewerten, was ich mache. Diese Erfahrung will ich machen."

Anthony war in der der abgelaufenen Saison mit 28,7 Punkten pro Spiel NBA-Topscorer, scheiterte mit seinen Knicks aber schon in der zweiten Playoffrunde an den Indiana Pacers. In seinem letzten Vertragsjahr 2014-15 würde er 23,3 Millionen Dollar verdienen.

Sollte "Melo" tasächlich Free Agent werden, dürften sich auch die Dallas Mavericks von Dirk Nowitzki um den Superstar bemühen, nachdem die Texaner in den letzten Jahren auf der Jagd nach namenhaften Spielern leer ausgingen.

Doch auch die Los Angeles Lakers sollen einen Plan in der Schublade haben, 2014 nicht nur Anthony, sondern auch den zweifachen NBA-Champion LeBron James von den Miami Heat als Free Agents zu verpflichten, sollte "The Chosen One" ebenfalls vorzeitig aus seinem Vertrag aussteigen.

Der "New York Obsever" geht allerdings davon aus, dass Anthony erneut bei den Knicks unterschreiben wird, wo er nach den Regeln des Salary Cap mehr Geld verdienen könnte als bei einem neuen Team - 129 Millionen über fünf Jahre in New York statt 95,9 über vier Jahre anderswo.

"Ich bin aus einem bestimmten Grund nach New York gekommen", verkündete Anthony: "Ich wollte mich dem Druck stellen, hier zu spielen."

Knicks-Präsident Steve Mills versicherte zuletzt bereits, man wolle Anthony "auf jeden Fall" halten.

Hier weiterlesen: Alles zur NBA

Weiterlesen