Legende Gary Payton rechnet nicht mit einer Rückkehr von Dirk Nowitzki und den Dallas Mavericks auf den Thron der NBA.

"Der Zug für Dallas ist abgefahren. Die Mavericks sind kein ernstzunehmender Anwärter auf die NBA-Trophäe", sagte das neunmalige Mitglied des NBA-All-Star-Teams bei einer Telefonpressekonferenz am Mittwoch.

Trotz der Verpflichtung von Monta Ellis und des spanischen Nationalspielers Jose Calderon würde es dem Champion von 2011 an frischem Blut fehlen.

Auch Nowitzki sieht Payton vor seiner 16. NBA-Saison über dem Zenit: "Nichts gegen Dirk, aber er wird zunehmend älter und hat mehr und mehr mit Verletzungen zu kämpfen." Der 35-Jährige hatte in der vergangenen Spielzeit aus gesundheitlichen Gründen bei mehr als einem Drittel aller Partien gefehlt, Dallas verpasste die Playoffs.

Payton lief als Teamkollege des deutschen Stars Detlef Schrempf für die Seattle SuperSonics sowie für die Milwaukee Bucks, die Los Angeles Lakers, die Boston Celtics und Miami Heat zwischen 1990 und 2007 in der NBA auf.

Mit dem Team aus Florida wurde er 2006 NBA-Champion. 1996 in Atlanta und 2000 in Sydney gewann der heute 45-Jährige als Teil des Dream Teams der USA olympisches Gold. Erst im September wurde er in die NBA-Ruhmeshalle berufen.

Weiterlesen