Nationalspieler Tim Ohlbrecht hat den engültigen Sprung in den Kader der Philadelphia 76ers nicht geschafft.

DBB-Pressesprecherin Elisabeth Kozlowski erklärte via Twitter, dass die Sixers den 25-Jährigen wieder abgeben würden.

Dafür werde Center Daniel Orton verpflichtet, der letzte Saison für Oklahoma auflief.

Erst im Juli hatte das Team den Drei-Jahres-Vertrag des Centers übernommen, ihn aber in der Preseason nur beim Erfolg in Bilbao für zwölf Minuten eingesetzt.

"Es ist keine so große Überraschung. Tim ist einer der NBA-Spieler, die immer auf der Kippe stehen. Von den fünf Deutschen ist Ohlbrecht der größte Wackelkandidat gewesen", sagt SPORT1-Experte Michael Körner bei SPORT1.fm.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23NBA"]

Weiterlesen