NBA-Legende Jerry Lucas hat nach eigenen Worten keinen Sinn für "materielle Dinge" und trennt sich von seinen Trophäen.

Der 73-Jährige, Mitglied der Basketball Hall of Fame und auf der Liste der 50 besten NBA-Spieler der Geschichte, versteigert seine Goldmedaille vom Olympiasieg 1960 in Rom, seinen Meisterring von 1970 (New York Knicks) und 15 weitere wertvolle Stücke.

"Diese Sachen bedeuten mir nicht viel. Das war schon immer so. Ich verbinde damit schöne Erinnerungen. Aber es fällt mir schwer, sie im Schrank liegen zu sehen", sagte Lucas der Tageszeitung "Middletown Journal". Die Versteigerung über den Anbieter "Grey Flannel Auctions" beginnt am 16. August.

Das Mindestgebot für die Goldmedaille liegt bei 250.000 Dollar (etwa 188.000 Euro). Lucas wird sie nicht wirklich vermissen. Auf die Frage, wann er sie sich zum letzten Mal um den Hals gehängt habe, sagte der frühere Rebound-Spezialist lachend: "1960."

Hier gibt's alle News zur NBA

Weiterlesen