Der von den Los Angeles Lakers beschworene Aufwärtstrend ist schon wieder gestoppt worden.

Bei den Denver Nuggets verlor der 16-malige Champion nach zuvor drei Siegen in Folge deutlich mit 108:119 (54:67).

Topscorer Kobe Bryant gelangen zwar 29 Punkte und neun Assists, aber die schwache Abwehr und Dwight Howards Freiwurf-Probleme verdammten die Lakers einmal mehr.

Der Center lieferte dank 15 Zählern und 14 Rebounds ein Double-Double, verfehlte jedoch elf seiner letzten zwölf Versuche von der Linie.

Die ausgeglichenen Nuggets dominierten nicht nur in der Zone (Punktverhältnis: 78:50), sondern kamen auch immer wieder zu Schnellangriffen für insgesamt 33 Zähler.

Ohne ihren besten Schützen Danilo Galinari (Oberschenkelprellung) übernahmen die Guards Ty Lawson (22 Punkte) und Wilson Chandler (23) die Scoring-Last.

Andre Iguodala steuerte 14 Zähler sowie zwölf Assists bei. Die Nuggets verloren nur drei ihrer 27 Heimspiele und stehen in der Western Conference auf Rang fünf.

Die Lakers (28 Siege - 30 Niederlagen) bleiben Neunter.

Weiterlesen