Nationalspieler Tim Ohlbrecht hat beim All-Star Game der NBA-Aufbauliga D-League einen Sieg gefeiert. Der 24-Jährige erzielte beim 139:125 der "Prospects" gegen die "Futures" mit zwölf Punkten und zwölf Rebounds ein Double-Double.

Ohlbrecht war von den Trainern der 16 D-League-Teams ins Aufgebot gewählt worden. Das Spiel fand im Rahmen des All-Star-Wochenendes der NBA in Houston/Texas statt.

Ohlbrecht spielt seit dem vergangenen November für die Rio Grande Valley Vipers, Farm-Team der Houston Rockets, und hofft auf ein NBA-Engagement.

Für die Vipers hat der Center 30 Spiele absolviert, davon 27 als Starter. Im Schnitt kommt der gebürtige Wuppertaler auf 13,3 Punkte und 7,3 Rebounds. Rio Grande ist Spitzenreiter der Central Division

Im 62. All-Star-Game treffen am Sonntag zum Abschluss die NBA-Stars um LeBron James, Kobe Bryant und Kevin Durant im Ost-West-Duell aufeinander. Superstar Dirk Nowitzki war zum ersten Mal seit zwölf Jahren nicht dabei.

Der NBA-Champion von 2011 musste seiner langen Verletzungspause und der bislang schwachen Saison seiner Dallas Mavericks Tribut zollen. Seit 2002 gehörte der 34-Jährige elfmal in Folge zur Auswahl der Western Conference.

Weiterlesen