Kyrie Irving hat im Rahmen des All-Star Weekends überraschend den Dreierwettbewerb für sich entschieden.

Der All-Star der Cleveland Cavaliers schlug im Finale Routinier Matt Bonner (San Antonio Spurs) mit 23:20.

Die Skills Competition gewann Rookie Damian Lillard von den Portland Trail Blazers. Er kam im Duell mit Jrue Holiday (Philadelphia 76ers) etwas schneller durch den Parcours.

Titelverteidiger Tony Parker war bereits in der Vorrunde ausgeschieden.

Bei den Shooting Stars setzte sich das Team um Chris Bosh von den Miami Heat durch. Gemeinsam mit WNBA-Star Swin Cash und NBA-Legende Dominique Wilkins bezwang Bosh das Trio Russell Westbrook (Oklahoma City Thunder), Maya Moore, und Robert Horry.

Erstmals wurden alle Events in einem Punktsystem Ost gegen West zusammengerechnet. Dabei siegte der Westen 140:125.

Weiterlesen