Wundersprinter Usain Bolt ist beim Auftakt des All-Star Wochenendes der NBA nur hinterhergelaufen.

Der sechsmalige Olympiasieger brachte es bei einem Showmatch am Freitag in Houston/Texas trotz einer Spielzeit von 29 Minuten nur auf magere zwei Punkte. Bolt, der für das Team aus dem Osten aufgelaufen war, verfehlte bei der 38:58-Niederlage gegen den Westen zudem beide seiner Freiwürfe. Seine einzigen Zähler hatte Bolt mit einem Dunk erzielt.

"Die Jungs aus dem Westen haben sehr hart gespielt. Ich habe es locker angehen lassen, aber sie sind die ganze Zeit auf und ab gerannt. Ich dachte: das ist doch kein Prominentenspiel. Sie haben total ernst gemacht", sagte Bolt, der nach eigenem Empfinden den Ball zu selten zugepasst bekam: "Ich habe eine ganze Zeit lang kein Basketball mehr gespielt. Ich hatte meinen Spaß, das ist die Hauptsache."

Weiterlesen