Wundersprinter Usain Bolt wird dem Allstar-Wochenende der NBA in diesem Jahr einen besonderen Glanz verleihen. Der sechsmalige Olympiasieger nimmt am Freitagabend am Prominentenspiel teil, das den Auftakt zu einem dreitägigen Event-Marathon markiert.

Im 62. Allstar-Game treffen am Sonntag in Houston/Texas zum Abschluss die NBA-Stars um LeBron James, Kobe Bryant und Kevin Durant im Ost-West-Duell aufeinander. Die Startaufstellungen der beiden Mannschaften wurden von den Fans gewählt. Bei den letzten zwei Vergleichen hatte die West-Auswahl triumphiert.

Zum ersten Mal seit elf Jahren nicht dabei ist Superstar Dirk Nowitzki. Der NBA-Champion von 2011 musste seiner langen Verletzungspause und der bislang schwachen Saison seiner Dallas Mavericks Tribut zollen. Seit 2002 gehörte der 34-Jährige elfmal in Folge zur Auswahl der Western Conference.

In Nationalspieler Tim Ohlbrecht gibt es allerdings einen deutschen Vertreter an diesem Wochenende. Der 24-Jährige tritt beim Allstar-Game der Aufbauliga (D-League) an. Ohlbrecht spielt seit vergangenem November für die Rio Grande Valley Vipers, das Farm-Team der Houston Rockets.

Weiterlesen