Superstar Derrick Rose hat den Hoffnungen auf ein baldiges Comeback einen herben Dämpfer versetzt. Der All-Star erklärte, er sei nach seinem überstandenen Kreuzbandriss "weit davon entfernt" wieder zu spielen. Rose will erst auf den Platz zurückkehren, wenn er bei "110 Prozent" ist.

Der Point Guard hatte sich im April das Kreuzband gerissen und kann inzwischen wieder voll trainieren. Daher gab es Spekulationen, er werden schon kurz nach dem All-Star-Break zurückkehren.

"Ich habe mir kein Datum gesetzt", stellte Rose nun aber gegenüber "USA Today" klar: "Ich kehre nicht zurück, solange ich nicht bei 110 Prozent bin. Wer weiß, wann das sein wird? Vielleicht in ein paar Wochen. Möglicherweise nächstes Jahr. Es könnte jeden Tag soweit sein, jederzeit. Aber ich komme erst zurück, wenn ich bereit bin." Aktuell sieht sich Rose "nahe an 90 Prozent".

Noch pessimistischer als der Superstar selbst sieht eine "ESPN"-Quelle die Situation. Demnach stehen die Chancen auf eine Rückkehr noch in dieser Saison nur bei 50 Prozent.

"Man setzt ja nicht eine Meisterschaft auf's Spiel, sondern Derricks gesamte Karriere, wenn er spielt und sich wieder verletzt", gibt die Quelle zu bedenken und berichtet: "Er spielt viel Eins-gegen-Eins oder Zwei-gegen-Zwei, aber er ist noch nicht so weit. Derrick muss sich wohlfühlen. Das ist der Punkt."

Rose werde sich "auf gar keinen Fall Druck machen lassen. Es steht zu viel auf dem Spiel. Er hat all diese Verträge unterschrieben."

Auch ohne ihren Superstar schlagen sich die Bulls achtbar und liegen im Osten mit 30 Siegen und 21 Niederlagen auf dem vierten Platz.

Weiterlesen