Die Dallas Mavericks haben nach zuletzt zwei Siegen in Folgen erneut einen Rückschlag im Kampf um die Playoffs einstecken müssen.

Gegen die Atlanta Hawks verlor das Team um Superstar Dirk Nowitzki vor eigenem Publikum mit 101:105 (48:49).

Trotz Nowitzkis zweitbester Punkteausbeute in dieser Saison (24) sowie sieben Rebounds und zwei Assists hatten die Hawks am Ende die Nase vorn und verpassten den Mavs die 29. Niederlage bei nur 22 Siegen.

Atlantas bester Werfer war Josh Smith, der mit 26 Punkten und 13 Rebounds ein Double-Double erzielte. Center Al Horford kam auf 21 Punkte und zehn Rebounds.

Der entscheidende Moment der Partie war ein Steal von Ex-Mav Devin Harris (15 Punkte) an O.J. Mayo (19) 24 Sekunden vor dem Ende des Spiels.

Beim Spielstand von 98:99 aus Sicht der Mavericks verlor Mayo den Ball, Atlanta durfte nach einem Foul von Nowitzki an die Freiwurflinie.

Zwar konnte der Würzburger noch einmal auf 101:103 verkürzen, doch die Hawks behielten auch bei fünf verbleibenden Sekunden an der Linie die Nerven und ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Durch die 29. Pleite hängen die Mavericks unverändert auf Platz elf der Western Conference fest. Das achtplatzierte Team aus Houston hat bereits 28 Siege auf dem Konto und kassierte bislang 25 Niederlagen.

Weiterlesen