Die Los Angeles Clippers haben zwei Tage nach der 22-Punkte-Klatsche beim Meister Miami Heat eindrucksvoll Wiedergutmachung betrieben.

Beim Ost-Zweiten New York Knicks siegte das Team von All-Star-Spielmacher Chris Paul , der im zweiten Spiel nach seiner Verletzungspause 25 Punkte und sieben Assists beisteuerte, klar mit 102:88 (52:44).

Topscorer bei den Clippers, die Platz 3 in der Western Conference festigten, war Reservist Jamal Crawford mit 27 Punkten.

Bei den Knicks, die im 26. Heimspiel ihre siebte Niederlage kassierten, überragte Olympiasieger Carmelo Anthony mit 42 Zählern und acht Rebounds. Außer Melo kam aber nur Playmaker Raymond Felton auf eine zweistellige Punktausbeute (20).

Nach zwischenzeitlichem 13-Punkte-Rückstand im zweiten Viertel hatte Antony die New Yorker nach der Halbzeit mit einem Dreier in Führung gebracht (61:60) und zum Ende des dritten Abschnitts auf 70:71 verkürzt.

Doch im Schlussviertel verteidigte der 40-Jährige Grant Hill den Small Forward so gut, dass ihm nur noch ein Feldkorb gelang. Mit einem 11:2-Run zum 82:75 stellten die Gäste die Zeichen auf Sieg.

Weiterlesen