Die Denver Nuggets haben ihren Status als heißestes Team der NBA untermauert.

Bei den Cleveland Cavaliers gelang mit dem 111:103 (58:52) bereits der neunte Sieg hintereinander.

Acht der neun eingesetzten Nuggets punkteten zweistellig. Aus dem gewohnt ausgeglichenen Kollektiv ragte der Italiener Danilo Galinari (19 Zähler, 9 Rebounds) heraus.

Seit 2005 gelang der Truppe von Coach George Karl nicht mehr eine so lange Erfolgsserie. Sein Hochgeschwindigkeitsstil machte auch den Cavaliers über weite Strecken Probleme.

Deren All-Star Kyrie Irving markierte 26 Punkte, steckte jedoch lange in Foulproblemen. Trotz seiner zwölf Zähler im Schlussabschnitt reichte es nicht mehr.

Die Detroit Pistons gewannen bei den Milwaukee Bucks 105:100 (57:56), weil Charlie Villanueva knapp zehn Sekunden vor Schluss den entscheidenden Dreier versenkte.

Neuzugang Jose Calderon überzeugte mit 23 Punkten sowie zehn Assists. Sein Gegenspieler Brandon Jennings verbuchte 26 Zähler.

Die Philadelphia 76ers schafften einen 87:76 (38:37)-Heimerfolg über die Charlotte Bobcats. Forward Lavoy Allen gelangen 14 Punkte und überragende 22 Rebounds.

Weiterlesen