Die Dallas Mavericks können es auch auswärts.

Ohne ihren verletzten Superstar Dirk Nowitzki feierte der NBA-Champion von 2011 einen 109:99 (54:54)-Erfolg bei den Phoenix Suns und dabei den erst achten Sieg im 26. Spiel vor gegnerischem Publikum.

Dirkules musste vor der Partie gegen die Golden State Warriors mit Adduktorenproblemen passen und konnte gegen die Suns auch nicht auflaufen.

Bester Scorer der Mannschaft von Trainer Rick Carlisle war, wie bereits einen Tag zuvor bei der Niederlage bei den Warriors, O.J. Mayo.

Der Guard erzielte gegen Phoenix 20 Punkte, es folgten Darren Collison (19) und Vince Carter (17).

Für die Gastgeber waren Shannon Brown (20) und Goran Dragic (19) am treffsichersten, konnten die 31. Saisonniederlage aber nicht verhindern.

Die Suns bleiben damit der Lieblingsgegner der Mavs. Das Team aus Arizona verlor gegen Dallas auch das dritte Spiel in dieser Saison, insgesamt waren sie in elf der letzten zwölf Partien unterlegen.

In dieser Saison ist es bereits der zweite Mavs-Sieg gegen die Suns ohne Nowitzki.

Weiterlesen