Die Memphis Grizzlies mussten im ersten Spiel ohne Topscorer Rudy Gay eine 89:106 (34:58)-Niederlage bei den Oklahoma City Thunder einstecken.

Ohne Gay, der zu den Toronto Raptors getraded wurde, war Jerryd Bayless (23 Punkte), Zach Randolph vergab seine ersten zehn Würfe, schappte sich aber 19 Rebounds.

Oklahoma hatte in Kevin Durant (27 Punkten) und Russell Westbrook (21) seine besten Schützen.

Die Thunder machten mit dem Sieg die Niederlage im letzten Spiel bei den Lakers wett und bauten ihre Heimbilanz auf 20:3 aus.

Weiterlesen