Kevin Durant hat seinem ehemaligen Mitspieler James Harden die Rückkehr nach Oklahoma City verdorben.

Der Thunder-Superstar führte die Gastgeber mit 37 Punkten zu einem 120:98 (57:45)-Kantersieg gegen die Houston Rockets, bei denen Shooting Star Harden zwar 17 Punkte erzielte, aber nur 3 seiner 16 Feldwürfe verwandelte.

Gleich sechs seiner Würfe wurden von den Thunder abgeblockt.

OKC heftet sich mit dem zwöften Sieg im 16. Saisonspiel als Zweiter im Westen an die Fersen der Memphis Grizzlies, die sich beim 103:82 (48:47) gegen die Toronto Raptors jedoch keine Blöße gaben.

Im Osten haben die New York Knicks nach drei Pleiten ihre Auswärtsmisere beendet.

Carmelo Anthony führte die Knicks mit 29 Punkten und acht Rebounds zum 102:88 (58:48) bei den Milwaukee Bucks, die im Slowenen Beno Udrih (18 Zähler) ihren erfolgreichsten Punktesammler hatten.

Ihren ersten Sieg eingefahren haben im 13. Versuch die Washington Wizards. Die Hauptstädter setzten sich trotz einer Phase von fast sieben Minuten ohne Punkt im letzten Viertel mit 84:82 (43:43) gegen die Portland Trail Blazers durch.

Center Emeka Okafor stellte 39 Sekunden vor Schluss mit Freiwürfen den Endstand her, Jordan Crawford war mit 19 Punkten Topscorer der Wizards.

Weiterlesen