Die Dallas Mavericks haben einen beeindruckenden Überraschungssieg hingelegt.

Nach wie vor ohne Dirk Nowitzki (Reha nach Knie-OP) brachten sie den New York Knicks beim 114:111 (49:54) die erst zweite Saisonniederlage bei.

Topscorer O.J. Mayo markierte zehn seiner 27 Punkten in der Endphase des dritten Viertels. Durch einen 20:8-Lauf übernahm der Meister von 2011 zu diesem Zeitpunkt das Kommando.

Im letzten Abschnitt drehte dann Vince Carter auf. Der Sixth Man konterte mit 14 Zählern jede erfolgreiche Aktion der Gäste.

Insgesamt erzielte "Vinsanity" 25 Punkte. Sein Treffer zum 112:106 schien knapp zwei Minuten vor Schluss, die Entscheidung zu sein, doch New York steckte noch nicht auf.

Angeführt von den beiden starken Ex-Mavericks Tyson Chandler (21 Zähler, 13 Rebounds) und Jason Kidd (17 Punkte) kamen sie auf 111:112 heran, ehe Carmelo Anthony (23) die mögliche Siegchance verpasste.

Dallas (sieben Siege - sechs Niederlagen) legte im Angriff mit 13 Dreiern eine starke Vorstellung hin und zeigte endlich auch mehr Einsatz an den Brettern (42:37 Rebound-Vorteil).

Der deutsche Ex-Nationalspieler Chris Kaman kam wegen Foulproblemen nicht über zehn Punkte hinaus. Point Guard Darren Collison sammelte 17 Zähler sowie sieben Assists.

Weiterlesen