Brandon Roy von den Minnesota Timberwolves hat bei seinem Comeback in der NBA einen herben Rückschlag hinnehmen müssen.

Nach erneuten Knieschmerzen unterzog sich der 28-Jährige am Montag einer Arthroskopie und fällt rund einen Monat aus.

Der dreimalige Allstar Roy hatte 2011 bei den Portland Trail Blazers seine Karriere wegen anhaltender Knieprobleme zunächst für beendet erklärt, vor der laufenden Saison dann aber einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Wolves unterschrieben.

Dort kam er in fünf Spielen auf durchschnittlich 5,8 Punkte und 4,6 Assists.

Dem Team aus Minneapolis gehen damit die Guards aus. Der Spanier Ricky Rubio ist nach seinem im März erlittenen Kreuzbandsriss noch nicht wieder spielfähig, der Portorikaner J.J. Barea, 2011 an der Seite von Dirk Nowitzki mit Dallas NBA-Champion, ist am Fuß verletzt.

Weiterlesen