Die New York Knicks als letztes Team der NBA ihren Nimbus der Unbesiegbarkeit verloren. Bei den Memphis Grizzlies unterlagen sie mit 95:105 (49:54).

Die Gastgeber setzten ihren Höhenflug dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 24 Punkten von Topscorer Marc Gasol fort und sind nun mit dem siebten Sieg in Serie das beste Team der Liga.

Power Forward Zach Randolph steuerte 20 Zähler und 15 Rebounds bei. Knicks-Superstar Carmelo Anthony konnte die Pleite trotz 20 Punkten nicht verhindern.

Einen Sieg feierte auch Titelfavorit Los Angeles Lakers. Im letzten Spiel unter der Leitung von Interimstrainer Bernie Bickerstaff gewannen die Lakers, bei denen NBA-Topscorer Kobe Bryant mit 31 Punkten herausragte, gegen die Phoenix Suns mit 114:102 (62:57).

Dwight Howard gelangen 18 Zähler sowie zwölf Rebounds. Im Heimspiel gegen die Houston Rockets am Sonntag soll dann erstmals der neue Coach Mike D'Antoni auf der Trainerbank sitzen.

Die Oklahoma City Thunder fuhren derweil beim 110:95 (66:37) über die New Orleans Hornets ihren siebten Saisonerfolg ein.

Für den Vize-Meister erzielten Kevin Durant und Neuzugang Kevin Martin jeweils 27 Punkte. Bei den Hornets zeigte der Ex-Bamberger Brian Roberte (9 Zähler, 7 Assists) eine ordentliche Leistung im Aufbau.

Weiterlesen