Die Minnesota Timberwolves haben den ehemaligen Teamkollegen von Dirk Nowitzki Josh Howard unter Vertrag genommen. Der Flügelspieler erhält in Minneapolis einen Einjahresvertrag über das Minimumgehalt.

Die Timberwolves reagieren damit auf ihre Verletzungsmisere. Mit Ricky Rubio, Kevin Love, J.J. Barea, Brandon Roy und Chase Budinger fallen gleich fünf Akteure längere Zeit aus, Center Nikola Pekovic ist angeschlagen und verpasste zuletzt die Partie gegen Charlotte.

Howard stand bis 2010 in Dallas unter Vertrag und erreichte mit den Mavericks 2006 die Finals, wo die Texaner den Miami Heat mit 2:4 unterlagen. In seiner neunjährigen NBA-Karriere kam der Erstrunden-Pick von 2003 auf 14,5 Punkte und 5,8 Rebounds in 30,5 Minuten.

Letzte Saison spielte er für die Utah Jazz und erzielte dabei in 43 Spielen 8,7 Zähler.

Weiterlesen