Die Dallas Mavericks haben ihren erfolgreichen Start trotz einiger Personalprobleme weiter ausgebaut.

Der Champion von 2011 schlug die Toronto Raptors 109:104 (61:50) und feierte im fünften Spiel den vierten Sieg.

Neben Rekonvaleszent Dirk Nowitzki (nach Knie-OP) fielen diesmal auch Shawn Marion (Innenbanddehnung) und Elton Brand (Geburt seines zweiten Kindes) aus.

Deutsch-Amerikaner Chris Kaman (22 Punkte, 8 Rebounds) war bei seinem ersten Einsatz in der Startformation der auffälligste Spieler neben Guard O. J. Mayo, der ebenfalls 22 Zähler markierte.

Vince Carter steuerte von der Bank 17 Punkte bei. Auch Point Guard Darren Collison (15) überzeugte einmal mehr.

Die Mavericks lagen nach einem starken ersten Viertel (36:24) über die gesamte Spielzeit hinweg in Führung.

Neun Minuten vor Schluss schloss Troy Murphy einen 10:3-Lauf zum vorentscheidenden 92:77 ab. Toronto kam zwar spät auf fünf Zähler heran, verfehlte in den letzten Sekunden aber zwei Dreier.

Die 14. Niederlage beim 17. Auftritt in Dallas konnte auch der starke Italiener Andrea Bargnani (25 Punkte) nicht verhindern. DeMar DeRozan verbuchte 24 Zähler.

Den Raptors fehlte ihr Topscorer Kyle Lowry wegen einer Knöchelverletzung.

Weiterlesen