Die Dallas Mavericks halten sich auch ohne den nach wie vor fehlenden Dirk Nowitzki weiterhin sehr gut.

Gegen die Portland Trail Blazers gelang dem Meister von 2011 durch das 114:91 (57:55) bereits der dritte Sieg im vierten Saisonspiel.

Wie schon gegen Charlotte war O.J. Mayo der überragende Mann. Der neue Shooting Guard verwandelte sechs Dreier und markierte 32 Punkte.

Nach drei sehr ausgeglichenen Vierteln zogen die Mavericks im Schlussabschnitt (31:12) an. Sie dominierten Portland in Abwehr und Angriff.

Deutschlands Ex-Nationalspieler Chris Kaman (16 Zähler) initiierte Mitte des Abschnitts einen 17:4-Lauf, der knapp fünf Minuten vor Schluss in der beruhigenden 102:87-Führung endete.

Point Guard Darren Collison setzte mit einem Double-Double (14 Punkte, 13 Assists) seinen starken Start im Mavs-Trikot fort. Acht Akteure erzielten mindestens acht Zähler.

Bei Portland überzeugten All-Star LaMarcus Aldridge und Guard Wesley Matthews (beide 20 Punkte).

Weiterlesen