Die New York Knicks haben dem Meister aus Miami eine ordentliche Abreibung verpasst.

Gegen die Heat drehten die Knickerbockers auf und schickten Miami mit einer 104:84-Klatsche (55:44) nach Florida zurück.

Einen besonderen Abend erwischte New Yorks Star Carmelo Anthony, der 30 Punkte und zehn Rebounds ablieferte. Dies gelang keinem Knicks-Spieler seit Center-Legende Patrick Ewing (1990/91) in einem Auftaktspiel der NBA-Saison.

Von der Bank streute Steve Novak fünf von acht Dreiern ein und kam insgesamt auf 17 Punkte, Raymond Felton steuerte 14 Zähler und neun Assists bei.

Auf Seiten des Meisters aus Miami erzielte LeBron James 23 Punkte, sieben Rebounds und fünf Assists, Chris Bosh griff sich neben seinen zwölf Punkten auch noch elf Rebounds.

Einziger Lichtblick von der Bank war Rashard Lewis mit 16 Punkten und vier von sechs verwandelten Dreipunktwürfen.

In Atlanta gingen unterdessen die James-Harden-Wochen weiter. Der zu den Houston Rockets gedraftete Vizemeister der Thunder führte die Texaner mit 45 Punkten und sieben Rebounds zum 109:102-Sieg (53:44) bei den Hawks.

Die Oklahoma City Thunder haben ihre bittere Auftaktniederlage gegen die San Antonio Spurs verdaut und gewannen ihr erstes Heimspiel der Saison gegen die Portland Trail Blazers mit 106:92 (49:42).

Weiterlesen