Die Miami Heat haben die Weichen auf die Playoff-Finals gestellt: Gegen die Boston Celtics zeigte das Team aus Florida in Spiel 1 der Ost-Finals eine starke Leistung und fegte die Gäste mit 93:79 (46:46) vom Parkett.

Angeführt von MVP LeBron James (32 Punkte, 13 Rebounds) und Dwyane Wade (22 Punkte, 7 Assists) zeigten die Heat von Beginn an, wer der Herr im Hause ist. Bei den Celtics stemmten sich Kevin Garnett (23 Punkte, 10 Rebounds) und Spielmacher Rajon Rondo (16 Punkte, 9 Rebounds) erfolglos dagegen.

Die Heat brauchen nun in der Best-of-seven-Serie nur noch drei Siege, um in die NBA-Finals einzuziehen. Spiel 2 findet in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (2.30 Uhr) erneut in Miami statt.

Weiterlesen