Die Orlando Magic haben ihren Trainer Stan Van Gundy entlassen. Zudem trennte sich der Klub von General Manager Otis Smith.

"Wir danken den Beiden für alles, was sie für die Orlando Magic geleistet haben. Wir sind der Meinung, dass die Zeit für eine neue Führung und neue Einflüsse gekommen ist", sagte Vorstandschef Alex Martins. Nachfolger gab der Verein noch nicht bekannt.

Durch die 1:4-Niederlage in der "best of seven"-Serie gegen die Indiana Pacers war Orlando Anfang Mai bereits zum zweiten Mal in Folge in der ersten Playoff-Runde gescheitert.

"Die Enttäuschungen in den vergangenen Jahren haben eine große Rolle bei unserer Entscheidung gespielt", sagte Martins.

Bereits im April war über eine Entlassung van Gundys spekuliert worden. Superstar Dwight Howard soll damals die Ablösung seines Trainers gefordert haben, der Center selbst bestritt die Vorwürfe allerdings.

Van Gundy hatte die Magic 2007 übernommen, die Mannschaft 2009 ins NBA-Finale und ein Jahr später ins Conference-Finale geführt.

Weiterlesen