Die Miami Heat haben einen wichtigen Sieg bei den Indiana Pacers eingefahren und sich den Heimvorteil in den Conference Halbfinals der NBA-Playoffs zurückgeholt.

Nach der knappen Niederlage vor heimischer Kulisse in Spiel zwei und der klaren Auswärtspleite vor zwei Tagen setzte sich der Vizemeister im Bankers Life Fieldhouse mit 101:93 (46:54) durch und glich die "Best-of-Seven"-Serie zum 2:2 aus.

Die Heat konnten sich dabei vor allem auf das zuletzt stark kritisierte Star-Duo LeBron James und Dwyane Wade verlassen, die zwischenzeitlich zusammen 38 Gäste-Punkte in Folge erzielten.

"King" James verpasste das Triple-Double mit 40 Punkten, 18 Rebounds und neun Assists nur haarscharf. Auch Wade knackte die 30-Punkte-Marke mit genau 30 Zählern und steuerte neun Rebounds bei.

Bei den Pacers, die nun zwei Mal nach Miami müssen, war Danny Granger mit 20 Punkten bester Werfer.

Weiterlesen