Die San Antonio Spurs marschieren weiterhin mühelos durch die NBA-Playoffs.

Das topgesetzte Team der Western Conference ging durch ein 105:88 (46:42) gegen die Los Angeles Clippers in der Best-of-Seven-Serie mit 2:0 in Führung und feierte den 16. Erfolg am Stück.

Tony Parker sammelte an seinem 30. Geburtstag 22 Punkte. Routinier Tim Duncan steuerte 18 Zähler bei.

Wie schon in Spiel eins wirkten die jungen Clippers gegen die ungeheuer erfahrene Mannschaft aus Texas von Beginn an überfordert.

Blake Griffin war dank 20 Punkten ihr bester Scorer. Star-Spielmacher Chris Paul lieferte mit zehn Zählern sowie acht Ballverlusten erneut eine schwache Vorstellung ab.

Ein 14:7-Lauf zum 92:76 aus Sicht der Gastgeber raubte den Clippers sieben Minuten vor Schluss ihre letzten Hoffnungen auf ein Comeback - zurückgelegen hatten sie ohnehin über nahezu die gesamte Spielzeit.

Mit einem Sieg in Los Angeles (Sa., ab 21.30) würde den Spurs nur noch ein Sieg zum Einzug in die Finalserie des Westens fehlen.

Weiterlesen