Die San Antonio Spurs haben Spiel eins der zweiten Playoff-Runde gegen die Los Angeles Clippers gewonnen.

Mit 108:92 (57:49) ließ das beste Team des Westens den Clippers keine Chance und feierte - nach dem 4:0-Sweep über die Utah Jazz in Runde eins - den 15. Sieg in Folge.

L.A.-Star Blake Griffin erzielte aufgrund von Knieproblemen nur 15 Punkte, genau wie Forward Caron Butler. Bester Werfer der Clippers, die in Runde eins gegen die Memphis Grizzlies über sieben Spiele gehen mussten, war Ersatzspieler Eric Bledsoe mit 23 Zählern.

Chris Paul erwischte dagegen einen rabenschwarzen Tag: CP3 traf nur drei von 13 Versuchen aus dem Feld und erzielte sechs Punkte.

Bei den Gastgebern trumpfte Center Tim Duncan mit 26 Punkten und zehn Rebounds auf. Manu Ginobili steuerte 22 Zähler für die Spurs bei.

San Antonio überzeugte vor allem aus der Distanz und traf 13 von 25 Dreiern. Das Rebound-Duell ging mit 47:34 ebenfalls klar an die Texaner.

Weiterlesen