Die Miami Heat haben in der zweiten Playoff-Runde eine bittere Heimniederlage hinnehmen müssen.

Ohne den verletzten Chris Bosh (Bauchmuskelzerrung) unterlagen die Heat in Spiel zwei in der American Airlines Arena den Indiana Pacers mit 75:78 (38:33) und mussten in der "Best-of-Seven"-Serien den Ausgleich zum 1:1 einstecken.

LeBron James (28 Punkte) und Dwyane Wade (24) nahmen das Heft zwar in die Hand, vergaben aber in der Schlussminute wichtige Körbe. Vor allem der misslungene Korbleger von D-Wade 16 Sekunden vor Schluss, der den 77:77-Ausgleich bedeutet hätte, brach Miami das Genick.

Insgesamt kamen die Heat zudem nur auf eine Trefferquote von mageren 35 Prozent aus dem Feld. Auch das Rebound-Duell ging mit 50:40 an die Pacers.

Besonders auffällig: Abgesehen von den "Miami Twice" erzielte kein weiterer Heat-Spieler mehr als fünf Punkte - ein Novum in der Klubgeschichte.

Indiana war mit einer Trefferquote von 38 Prozent nur unwesentlich besser. David West West mit 16 Punkten und zehn Rebounds, George Hill mit 15 Zählern und Danny Granger mit elf Punkten waren die besten Akteure der Pacers.

Weiterlesen