Die Los Angeles Lakers haben den Kopf aus der Schlinge gezogen und stehen in der zweiten Runde der NBA-Playoffs.

Der 16-malige Champion bezwang im entscheidenden siebten Spiel die Denver Nuggets 96:87 (48:42) und gewann die Best-of-Seven-Serie doch noch mit 4:3.

Die zuletzt arg kritisierten Big Men Pau Gasol und Andrew Bynum waren dabei die Matchwinner. Vor allem der Spanier Gasol (23 Punkte, 17 Rebounds, 6 Assists) stach heraus.

All-Star-Center Bynum steuerte 16 Zähler sowie 18 Rebounds (persönliche Playoff-Bestleistung) bei. Superstar Kobe Bryant kam nur auf 17 Punkte, gab aber acht Vorlagen.

Die Lakers setzten sich dank eines hervorragenden Schlussabschnitts durch und wurden so nicht das neunte NBA-Team, das einen 3:1-Vorsprung noch verspielte.

Nach einer vermeintlich komfortablen 62:46-Führung Mitte des dritten Viertels sah alles nach einem Spaziergang für L.A. aus, doch die Nuggets kamen dank eines starken Zwischenspurts wieder auf 68:68 heran.

Gasol setzte mit seinem Tip-In gute sechs Minuten vor dem Ende jedoch den letztlich entscheidenden 11:2-Lauf der Gastgeber in Gang. Bryants Dreier zum 92:84 machte innerhalb der letzten Minute den Sack zu.

Die Lakers treffen in Runde zwei nun auf die Oklahoma City Thunder, die Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks mit 4:0 eliminiert hatten.

Weiterlesen