Superstar LeBron James ist zum dritten Mal zum wertvollsten Spieler (MVP) der regulären Saison der NBA gewählt worden.

Der 27-Jährige von den Miami Heat wird am Sonntag vor dem Heimspiel gegen die Indiana Pacers ausgezeichnet.

Der Amerikaner hatte die Trophäe, die 2007 an Dirk Nowitzki gegangen war, schon 2009 und 2010 gewonnen. Auf einen NBA-Titel wartete James bislang allerdings vergeblich.

James, der in seiner neunten Profisaison im Schnitt 27,1 Punkte und 7,9 Rebounds verbuchte, wird Nachfolger von Derrick Rose von den Chicago Bulls.

Auch Kevin Durant von Oklahoma City Thunder und Kobe Bryant von den Los Angeles Lakers galten als Anwärter auf den Award.

Mit seiner Wahl rückt James auf Platz fünf in der Liste der mehrfach ausgezeichneten Spieler vor. Kareem Abdul-Jabbar gewann die Trophäe sechs-, Michael Jordan und Bill Russell je fünf- und Wilt Chamberlain viermal.

Weiterlesen