Für Shootingstar Jeremy Lin von den New York Knicks ist die Saison in der NBA wohl beendet.

Dies erklärte Interrimscoach Mike Woodson. Dies gelte auch, falls New York im fünften Spiel der Best-of-seven-Serie am Mittwoch bei den Miami Heat das Aus in der ersten Playoff-Runde verhindern sollte.

Miami führt in der Serie mit 3:1. "Ich habe mit den Ärzten und Jeremy gesprochen, er wird in dieser Serie nicht mehr spielen", sagte Woodson. Ob Lin im Falle eines nicht mehr erwarteten Weiterkommens noch zum Einsatz kommen könne, ließ der Coach offen.

Der 23 Jahre alte Aufbauspieler Jeremy Lin hatte sich vor einem Monat einer Meniskusoperation unterzogen. Lin, der am 4. Februar erstmals als Starter gespielt und New York zu sieben Siegen in Serie geführt hatte, löste in den USA und in seiner Heimat Taiwan einen wahren Hype aus.

Bei den Verkaufszahlen seines Trikots ließ er sogar Superstars wie Kobe Bryant (Los Angeles Lakers), LeBron James (Miami Heat) und Dirk Nowitzki (Dallas Mavericks) hinter sich.

Weiterlesen