Die San Antonio Spurs stehen kurz davor, die zweite Runde der NBA-Playoffs zu erreichen.

Die topgesetzte Mannschaft der Western Conference gewann bei den Utah Jazz 102:90 (52:50) und ging in der Best-of-Seven-Serie mit 3:0 in Führung.

Aufbauspieler Tony Parker gelangen 16 seiner 27 Punkte im letzten Viertel. so wehrte er den Comeback-Versuch der Gastgeber ab.

San Antonio benötigt nun nur noch einen Sieg für das Weiterkommen. Center-Veteran Tim Duncan (17 Zähler) und Guard Danny Green (14) unterstützten Parker.

Bei Utah waren Point Guard Devin Harris und Center Al Jefferson (beide 21 Punkte) die erfolgreichsten Werfer.

Derweil nutzten die Los Angeles Clippers beim 87:86 (50:46) über die Memphis Grizzlies ihren Heimvorteil und holten sich das 2:1 in der Serie.

Die All-Stars Chris Paul (24 Punkte, 11 Assists) sowie Blake Griffin (17 Zähler) waren einmal mehr die auffälligsten Akteure.

In den letzten Sekunden hätten die Gastgeber den Sieg fast noch verspielt. Sie führten bereits 86:80, verpassten jedoch in der Folge drei von vier Freiwürfen.

Grizzlies-Topscorer Rudy Gay (24 Punkte) sorgte dank zwei Dreiern für den Anschluss. Sein Buzzer-Beater zum Sieg fiel aber nicht.

Weiterlesen