Die Miami Heat werden ihrer Favoritenrolle in den NBA-Playoffs gerecht und stehen mit einem Bein in der zweiten Runde.

Der amtierende Meister der Eastern Conference ging durch ein 87:70 (36:40) bei den New York Knicks in der Best-of-Seven-Serie mit 3:0 in Führung.

LeBron James drehte in der von den Defensivreihen geprägten Partie im Schlussviertel auf. 17 seiner 32 Punkte markierte der Heat-Star in diesem Abschnitt und führte sein Team auf die Siegerstraße.

Miami, dem nur noch einen Sieg zum Weiterkommen fehlt, hielt die Knicks in der zweiten Hälfte bei nur acht Treffern aus dem Feld.

Dwyane Wade sammelte 20 Zähler. Point Guard Mario Chalmers (19) traf Mitte des letzten Viertels zwei wichtige Dreier in Folge zum vorentscheidenden 77:62.

Für New York war es bereits die 13. Playoff-Niederlage in Folge (NBA-Rekord). Seit 2001 warten sie auf einen Sieg in der K.o.-Runde.

Ohne Amare Stoudemire (Handverletzung), Jeremy Lin (Meniskus-OP) und Iman Shumpert (Kreuzbandriss) wussten lediglich Carmelo Anthony (22 Punkte) und Center Tyson Chandler (10 Zähler, 15 Rebounds) ansatzweise zu überzeugen.

Weiterlesen